3

Georg Höfler & Sigi Mittermayr

Die beiden Mühlviertler Ausnahmemusiker Georg Höfler und Sigi Mittermayr präsentieren im Herbst ihr zweites Album. In „Songs and Tales“ geben Georg und Sigi tiefen Einblick in die musikalischen und menschlichen Erfahrungen, die sie in den zwei Jahren seit ihrem Debütalbum „Railroad Ride“ reifen ließen.

Mit authentischer Musik voller Lebenslust und Wärme in einem Mix aus Folk und Blues überzeugen die beiden. Nach zahlreichen Live-Auftritten „on the road“, bei denen sie mit Witz und Charme und vor allem durch ihr musikalisches Können jedes Publikum in ihren Bann zogen, erzählen sie auf ihrer zweiten CD erlebte und erdachte Geschichten: Der alte Musiker kann dem Sound aktueller Musik nichts abgewinnen und schwelgt bei „Good old gear“ viel lieber in musikalischen Erinnerungen, den flinken Fingern eines Gitarristen ist „Little Fingers“ gewidmet, in „Friends“ werden brennende Themen unserer Zeit wie Flüchtlingskrise, Krieg und Religion verarbeitet. Das liebevoll arrangierte Instrumentalstück „Polly Perkins“ lässt den intensiven Irlandbezug Georg Höflers erahnen und setzt gekonnt den Schlusspunkt unter ein gelungenes Album.

 

www.hoefler-mittermayr.at

Kabarettprogramme

 

Partnerlos

Lebt es sich glücklicher MIT oder doch lieber OHNE Partner?
Das scheint die Frage ALLER Fragen zu sein!
Im musikalischen Beziehungskabarett nehmen Sepp Temba & Guss Longford nicht nur sich selbst, sondern generell den zwischenmenschlichen Umgang mit viel Humor und Musik gehörig auf die Schaufel.

Fleckerlspeis

Sepp Temba (Wirt) und sein amerikanischer Freund Guss Longford (Koch) führen gemeinsam das Gasthaus Temba. Obwohl die Verschwiegenheitspflicht eines Wirtes an oberster Stelle steht, darf das Publikum einen tiefen und vor allem lustigen Blick hinter die Kulissen des Gasthausalltages werfen. Im Gasthaus treffen sich ja bekanntlich ALLE. Egal ob reich oder arm, schön oder schiach, gescheit oder blöd, dick oder dünn, groß oder klein, ledig oder verheiratet, glücklich oder unglücklich, gestresst oder entspannt. Letztendlich sind es die verschiedenen Typen und die vielen G´schichtl´n (Gerüchte), die das Leben (nicht nur im Gasthaus) prägen.

 

www.sepptemba.at

kabarett